Praktisches Jahr in der KRH Geriatrie Langenhagen

Nur Layout

Die von einem großen, schönen Parkgelände umgebene Geriatrie Langenhagen arbeitet seit über 25 Jahren sehr erfolgreich auf dem Gebiet der Geriatrie. Sie verfügt über das vollständige abgestufte Versorgungskonzept mit 34 Akut-Betten sowie über 50 stationären und 14 teilstationären Reha-Plätzen. Die Geriatrie Langenhagen ist darüber hinaus Lehrkrankenhaus der medizinischen Hochschule Hannover.

Ältere Menschen haben andere Bedürfnisse als jüngere und stellen oftmals eine große Herausforderung an medizinische und soziale Organisation dar, aber der alte Organismus behält auch noch bis in das höchste Alter hinein viele Möglichkeiten, Altersveränderungen auszugleichen oder nach Erkrankung wieder Selbständigkeit zu erlangen.

Die Geriatrie mit ihrem spezialisierten umfassenden Ansatz, der Gesundheitsförderung, Prävention, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation und Palliation umfasst, kann dabei dem alten Menschen am effektivsten Unterstützung bieten mit dem Ziel einer bestmöglichen Lebensqualität und oberster Orientierung an den realen Bedürfnissen des Patienten. In der Geriatrie liegt das primäre Behandlungsziel oft im Erhalt oder in der Verbesserung der funktionellen Kapazität, um eine Rückführung in die häusliche Umgebung zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck werden bereits in der Akutgeriatrie spezifische geriatrische Methoden eingesetzt: Einerseits das multimodale geriatrische Assessment als strukturierter diagnostischer Prozeß zur Erfassung der medizinischen, funktionellen und psychosozialen Defizite und Ressourcen, welches die Basis für einen umfassenden weiteren Behandlungs- und Betreuungsplan darstellt; andererseits die frühestmögliche Mobilisierung und der Einsatz von Methoden, die sich auf die Wiederherstellung der Alltagsfunktionalität konzentrieren, wenn diese durch Erkrankungen wie Schlaganfall, Parkinson, Schenkelhalsbruch oder Verlust von Gliedmaßen u.a. bedroht oder verloren gegangen sind. Besonderes Kennzeichen der geriatrischen Behandlung ist die Betreuung durch ein therapeutisches Team.

Als PJ-Student haben Sie bei uns die Möglichkeit, alle Erkrankungen des alten Menschen kennenzulernen, Kenntnisse der Untersuchungstechniken (internistisch, neurologisch und orthopädisch) und der Pharmakokinetik im Alter zu gewinnen und zu vertiefen. Sie können Assessmentverfahren sowie die Grundkenntnisse rehabilitativer Medizin erlernen.

 

Unterkunft

Eine Unterbringung ist leider nicht möglich.


Verpflegung

Das Mittagessen ist kostenlos.


Dienstbekleidung

Ein Arztkittel wird auf Wunsch leihweise gestellt.


Vergütung

400,- €


Besonderheiten

keine

 

Fortbildungsangebot

  • monatliche von der Ärztekammer zertifizierte Fortbildung
  • zweimal pro Woche Röntgenseminare
  • jederzeit Teilnahme im Funktionsbereich (Sonografie, Endoskopie)
 

 Kontakt

 
KRH Geriatrie Langenhagen
Rohdehof 3
30853 Langenhagen
Telefon:
(0511) 7300 301
Fax:
(0511) 7300 306
 

 Ansprechpartner

 
Dr. Ulrich Nennmann
​Weitere Informationen zum Anmeldungsprocedere erhalten Sie unter:
http://www.mh-hannover.de/pjextern.html