Innere Medizin

Nur Layout

Die Klinik für Innere Medizin unterteilt sich in die Gastroenterologie, Nephrologie, Kardiologie und Pulmonologie. In allen Bereichen profitieren Sie als Patient von schonenden Diagnose- und Therapieverfahren. So führen wir in der Gastroenterologie endoskopische Untersuchungen und Probenentnahmen aus den Organen nebenwirkungsarm durch. Auch Vorstufen von Tumoren entfernen wir direkt bei der Untersuchung ohne Operation.

Ihre Versorgung als Patient in der Nephrologie erfolgt überwiegend ambulant, wenn notwendig auch stationär. Akutes und chronisches Nierenversagen diagnostizieren wir mithilfe bildgebender Verfahren.

Die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Kreislaufsystems wie koronare Herzerkrankung, Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen bildet einen wesentlichen Schwerpunkt in der Abteilung Kardiologie. In unserer Brustschmerzeinheit (Chest Pain Unit) mit vier Überwachungsplätzen behandeln wir Patienten, die mit Verdacht auf Herzinfarkt zu uns kommen, schnell und umfassend.

Das KRH Klinikum Lehrte ist eines der acht Häuser des Klinikums Region Hannover, die das Netzwerk Kardiologie bilden. Um die Leistungsfähigkeit Ihres Herzens und Ihrer Atmungsorgane zu beurteilen, wenden wir das Belastungs-EKG und die Spirometrie (Messung und Aufzeichnung der Atmung) an und führen außerdem bronchoskopische Untersuchungen mit Gewebeentnahmen durch.

 

 Chefarzt

 
Dr. med. Christoph Grotjahn
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Proktologie, Diabetologie
 

 Kontakt

 
KRH Klinikum Lehrte
Klinik für Innere Medizin
Manskestr. 22
31275 Lehrte
Telefon:
(05132) 503 203
Fax:
(05132) 503 208