Geschichte der Medizinischen Klinik

Nur Layout

Das Klinikum Hannover Nordstadt wurde als Städtisches Krankenhaus I am 01. Februar 1895 erbaut.

Der Geheime Medizinische Rat Prof. Dr. Heinrich Reinhold war der erste Chefarzt. Spezialhäuser für Scharlach, Diphtherie und Tuberkulose waren vordringlich. Kurz nach Entdeckung der Röntgenstrahlen wurde ein erster einfacher Röntgenapparat im Untersuchungszimmer von Geheimrat Reinhold aufgestellt. Pionierarbeit leistete das Nordstadt Krankenhaus in der Diphtheriebehandlung sowie der Tuberkulose und Syphilisbehandlung.

Die 60er Jahre waren allgemein die Zeit der großen Stationen mit jeweils 40 Patienten, die überwiegend in größeren Sälen untergebracht waren. Unter der Leitung des damaligen Chefarztes Prof. Dr. W. Tischendorf waren in dieser Zeit Blutkrankheiten ein besonderer Behandlungsschwerpunkt. Sein Nachfolger Dr. Klaus Busse führte diese Arbeit fort und entwickelte sie unter Ausbau der labortechnischen Einrichtungen weiter. Neben allen übrigen Erkrankungen des internistischen Fachbereiches stand die gesamte Bandbreite der Infektionskrankheiten im Mittelpunkt der Arbeit. Dazu zähle die Poliomyelitis (Kinderlähmung) unter Einsatz der Eisernen Lunge als Beatmungshilfe, ferner Diphtherie, Typhus, Paratyphus, Cholera, Ruhr, Morbus Bang, sämtliche Formen von Meningitis (Hirnhautentzündung) und die verschiedensten Tropenerkrankungen im Zusammenhang mit dem beginnenden Flugtourismus sind die Pockenerkrankungen von 1965 und besonders 1972 zu erwähnen, mit denen die Klinik befasst war. Für fast 10 Jahre stellte die Medizinische Klinik des Nordstadt Krankenhauses Niedersachsens erstes Pockenbehandlungsteam mit ärztlichem und pflegerischem Personal. 1964 bekam die Medizinische Klinik des Nordstadt Krankenhauses nach der Universitätsklinik Göttingen Niedersachsens erste extrakorporale Haemodialyse, besser bekannt als künstliche Niere.

1994 trat Dr. Klaus Busse nach 25-jähriger Chefarzttätigkeit in den Ruhestand. Zunächst war man sich über die Weiterentwicklung der Klinik nicht einig und die Klinik wurde bis 1999 kommissarisch durch Ltd. OA Dr. med. Wolfgang Eichler und dann durch Ltd. OA Dr. med. Wilhelm Worthmann weitergeführt. Nach der Gründung des Klinikums Hannover übernahm Prof. Dr. med. Johannes Hensen die Chefarztposition in der Medizinischen Klinik.

Seit dem 01. Juni 2015 leitet Prof. Dr. med. Reinhard Brunkhorst die Klinik.

Prof_Reinhold.jpg
  Gründungs-Chefarzt Prof. Reinhold