Urologie

Nur Layout

Unsere Klinik ist Bestandteil des Zentrums für Urologie des Klinikums Region Hannover. In unserer Fachklinik im KRH Klinikum Robert Koch Gehrden behandeln wir alle Erkrankungen der ableitenden Harnorgane und der männlichen Geschlechtsorgane. In unseren 30 Planbetten werden im Jahr ca. 2500 Patienten stationär versorgt.

Schwerpunkt ist die Behandlung bösartiger Erkrankungen der Prostata, Blase und Niere unter Anwendung minimalinvasiver-robotergestützter Operationsmethoden. Sollte ein Blasenersatz nach einer radikalen Zystektomie (Blasenentfernung) notwendig sein, wenden wir das sog. Ileum-Conduit oder die Ileum-Neoblase an.

Die Behandlung fortgeschrittener urologischer Tumoren erfolgt nach interdisziplinärer Konferenz in einem Team aus onkologisch erfahrenen Spezialisten (Anmeldeformular).

Wir bieten zur Alternativbehandlung des Prostatakarzinoms in ausgewählten Fällen die Therapie mittels HIFU (hochfokussierter Ultraschall / Focal one) an. Die fokale Therapie des Prostatacarcinomes fußt auf einer genauen Lokalisation des Karzinomherdes. Daher muss in der Diagnostik zielgenau vorgegangen werden. Hierfür wird von uns die MRT-Fusionsbiopsie der Prostata angeboten.

Zur operativen Sanierung der gutartigen Prostatavergrößerung steht neben dem Standardverfahren der transurethralen Elektroresektion (TURP) auch die Prostatavaporisation mittels modernster Lasertechnologie (Greenlight Laser) zur blutungsarmen Therapie zur Verfügung, die insbesondere bei Patienten mit blutverdünnenden Medikamenten oder Blutgerinnungsstörung zum Einsatz kommt.
Bei der Therapie von bösartigen Veränderungen der Blase wird die PDD-Technologie zur besseren Erkennbarkeit und Therapie der Erkrankung eingesetzt.

Für die endourologische, effiziente Steintherapie stehen Ihnen viele individuelle Behandlungsmethoden durch modernste Instrumente, ausgerüstet mit neuester Kameratechnologie (chip-on-the-tip) in HD Qualität und für die perkutane Steintherapie bei größeren Konkrementen das Mini-PNL Verfahren zur Verfügung. Die Zerkleinerung der Steine erfolgt vor Ort mittels Lasertechnologie. Falls erforderlich werden auch simultane Verfahren (endourologisch kombiniert mit perkutan, sog. „rendezvous Verfahren“, angeboten).

Darüber hinaus behandeln wir sämtliche Formen der erektilen Dysfunktion (Impotenz) und der Induratio penis plastica sowohl konservativ  (incl. ESWT) im Rahmen der urologischen Spezialsprechstunde als auch operativ im Sinne der Penisbegradigung mit und ohne Plaqueresektion. Falls notwendig kann eine auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Penisprothetik (hydraulisch oder semirigid) erfolgen.

In unserer Inkontinenzsprechstunde werden alle Arten von Inkontinenzen diagnostiziert und behandelt. Alle Formen der konservativen und operativen Therapien (TVT, TOT, Blasenschrittmacher, künstlicher Blasenschließmuskel) stehen zur Verfügung. Sollten gynäkologische Problematiken für die Inkontinenz mitauslösend sein, werden diese in enger Zusammenarbeit mit der gynäkologischen Klinik des Hauses angegangen.

 

 

 

 Chefarzt

 
Prof. Dr. med. Florian Fuller
Facharzt für Urologie
FEBU
 

 Kontakt

 
KRH Klinikum Robert Koch Gehrden
Klinik für Urologie
Von-Reden-Str. 1
30989 Gehrden
Telefon:
(05108) 69 2701
Fax:
(05108) 69 2702