Urologie

Nur Layout

Unsere Klinik ist Bestandteil des Zentrums für Urologie des KRH Klinikums Region Hannover. In unserer Fachklinik im KRH Klinikum Robert Koch Gehrden behandeln wir alle Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Harnorgane Harnleiter, Blase und Harnröhre sowie allen Formen angeborener und erworbener Störungen des männlichen Geschlechtsapparats mit Penis, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter und Prostata.

Neben der schonenden Behandlung des Harnsteinleidens mit ESWL (Stoßwellen) und gepulstem Holmium-Yag-Festkörper-Laser, Uretero-Nephroskopie (endoskopische Verfahren) und percutaner Steinentfernung (minimal-invasive, sogenannte „Schlüsselloch-Chirurgie“) bildet die Behandlung der urologischen Tumoren bis hin zum Harnblasenersatz das Kernspektrum unserer Arbeit. Die Tumortherapie erfolgt nach interdisziplinärer onkologischer Konferenz(Anmeldeformular siehe unten) im individuellen Zuschnitt.

Wir verfügen über eine moderne HIFU-Anlage (hochfokussierter Ultraschall) zur kurativen Alternativbehandlung des Prostatakarzinoms. Die gutartige Wucherung der Prostata kann bei „blutverdünnten“ Patienten mit zwei verschiedenen Laseroptionen (Greenlight oder UroBeam) behandelt werden.

Die Therapie der Harninkontinenz erfolgt interdisziplinär in unserem zertifizierten Beckenbodenzentrum.

Darüber hinaus behandeln wir sämtliche Facetten der männlichen Impotenz auf unserer andrologischen Sektion.

Laparoskopische Eingriffe an Nieren, Nierenbecken und Harnleitern ergänzen zusammen mit  der Implantationsurologie (Blasenschrittmacher, künstliche Schließmuskel sowie Schwellkörperprothesen) unsere Leistungspalette.

 

 

 Kommissarische Leitung

 
Dr. med. Tobias Meßner
Facharzt für Urologie, Medikamentöse Tumortherapie, Röntgendiagnostik Harntrakt
 

 Kontakt

 
KRH Klinikum Robert Koch Gehrden
Klinik für Urologie
Von-Reden-Str. 1
30989 Gehrden
Telefon:
(05108) 69 2701
Fax:
(05108) 69 2702