Neubau KRH Klinikum Robert Koch Gehrden

Nur Layout

Im Rahmen der dringend notwendigen baulichen Neustrukturierung des KRH Klinikums Robert Koch in Gehrden beginnen – pünktlich zum 50-jährigen Bestehen des Hauses – nach einer eineinhalb jährigen Planungsphase die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt.

Lageplan KRH Klinikum Robert Koch Gehrden (BW-P Architekten)

Ziel der ersten Baumaßnahme ist es, die vorhandenen Strukturen zu entlasten, Komfortverbesserungen für Patienten zu erreichen und die Grundrissorganisation einer optimierten Betriebsorganisation anzupassen. Dies ist eine Vorbereitung auf weitere Bauabschnitte, durch die der Standort kurz- und mittelfristig an die Anforderungen der Medizinstrategie 2020 angepasst wird.

Die Bautätigkeit began mit der Errichtung des Teilneubaus an Stelle des alten Wirtschaftstraktes. Der Wirtschaftstrakt wurde bis auf den Keller abgebrochen und dann mit vier Vollgeschossen überbaut. Das ehemalige elfgeschossige Schwesternwohnheim wurde baumängelbedingt ebenfalls abgerissen und schafft Platz für eine mögliche Erweiterung auf der Ostseite des 1. Bauabschnittes.

  • Im Erdgeschoss des Neubaus werden die zentrale Abklärungseinheit, die Notfallaufnahme und der Großteil der Radiologie abgebildet.
  • In der ersten und zweiten Etage werden Normalpflegestationen untergebracht, hier hat nun jedes Zweibettzimmer ein eigenes Bad mit Dusche und WC.
  • Im dritten Obergeschoss werden die 25 Betten der Intensiv- und Intermediate Care-Station in einer interdisziplinär belegten Einheit zentralisiert, so dass eine optimale Versorgung der Patienten gewährleistet werden kann.

Entwurf und Visualisierung (Brechensbauer Weinhart + Partner Architekten)

 

Die Generalplaner Brechensbauer Weinhart + Partner Architekten und die Planungsgruppe VA GmbH für den technischen Gebäudeausbau setzen das anspruchsvolle Projekt um.

 

 Kontakt

 
KRH Klinikum Region Hannover
Projektbüro Krankenhausneubau
Stadionbrücke 6
30459 Hannover
Telefon:
(0511) 906 7570
Fax:
(0511) 906 7579
 

 weitere Informationen