Acht Schulen und Fortbildung unter einem Dach

Nur Layout
KRH Akademie offiziell gegründet

Freuen sich über die neue Berufsschule für Gesundheitsberufe, die KRH Akademie: (v. l.) Michael Born, KRH Geschäftsführer Personal, Regionspräsident Hauke Jagau, KRH Aufsichtsratsvorsitzender, Barbara Schulte, KRH Geschäftsführerin Finanzen und Infrastruktur, und Dr. Matthias Bracht, KRH Geschäftsführer Medizin.



Mit Siebenmeilenstiefeln bündelt das Klinikum Region Hannover (KRH) seine Kompetenzen im Bereich der Bildung und Ausbildung. Heute wurde in einem Festakt offiziell die KRH Akademie gegründet. Der Gründung wird in wenigen Wochen der Umzug aller Bereiche in das neue Akademiegebäude an der Schützenallee in Hannover folgen. Acht Ausbildungsstätten für Krankenpflege, Physiotherapie und Operationstechnische Assistenz, die Hebammenschule und das Zentrum für Fort- und Weiterbildung des KRH werden im Süden Hannovers ab Januar 2018 unter einem Dach zusammengeführt.

Für Regionspräsident Hauke Jagau, Vorsitzender des KRH Aufsichtsrates, ist die Zusammenlegung der Bildungs- und Ausbildungsangebote des Krankenhausunternehmens ein weiterer logischer Schritt in der Entwicklung des Unternehmens: „Moderne Unternehmen müssen in den Nachwuchs und in die Qualifikation ihrer Beschäftigten investieren. Genau das tut das KRH mit diesem Schritt. Die Größe und Lage der KRH Akademie bietet angemessene Räumlichkeiten mit einer angemessenen Ausstattung. Diese Gründung ist ein echter Meilenstein.“

 

 Video: KRH Akademie gegründet

 

In ihrer Begrüßung stellte Barbara Schulte, Geschäftsführerin Finanzen und Infrastruktur des KRH, die wesentlichen Etappen auf dem Weg zur Gründung der Akademie dar. „Aus mehreren mach eins, das war das Ziel unserer Anstrengungen der vergangenen Jahre. Durch die Fokussierung auf nur einen Ausbildungsstandort können wir viel bessere Bildungsangebote machen, als dies in der alten dezentralen Struktur möglich gewesen wäre.“ Begrüßung stellte Barbara Schulte, Geschäftsführerin Finanzen und Infrastruktur des KRH, die wesentlichen Etappen auf dem Weg zur Gründung der Akademie dar. „Aus mehreren mach eins, das war das Ziel unserer Anstrengungen der vergangenen Jahre. Durch die Fokussierung auf nur einen Ausbildungsstandort können wir viel bessere Bildungsangebote machen, als dies in der alten dezentralen Struktur möglich gewesen wäre.“

Michael Born, KRH Geschäftsführer Personal richtete in seiner Rede den Blick auf die Rahmenbedingungen in der Gesundheitswirtschaft. „Wir spüren es bereits jetzt, dass der Fachkräftemangel zunimmt. Wir als KRH sind fest entschlossen, uns weiter, auch mit unserer KRH Akademie, als sehr attraktiven Arbeitgeber zu entwickeln und so unseren Auszubildenden und un-seren Beschäftigten ausgezeichnete Entwicklungsperspektiven zu bieten, die es ihnen erlauben, ein Arbeitsleben lang bei uns bleiben zu können.“

Mit rund 650 Ausbildungsplätzen gehört die KRH Akademie zu den größten Bildungseinrichtungen der Region. Neben der Ausbildung bietet die kommunale Klinikgruppe mehr als 400 Fort- und Weiterbildungsseminare pro Jahr an. Das Spektrum reicht von der berufsbegleitenden Fachqualifikation für Intensiv- und Anästhesiepflege bis zum Managementkurs oder dem Auffrischungskurs für aktuelle Softwarelösungen. Etwa 4000 Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und externe Partner nutzen dieses umfangreiche Bildungsangebot.

Die KRH Akademie, die Anfang 2018 in einem Mietgebäude nahe des Maschsee-Südufers in der Schützenallee in Hannover-Döhren auf rund 3800 Quadratmetern Fläche den Betrieb aufnehmen wird, wird die zentrale Aus- und Weiterbildungsstätte des KRH und zugleich das zentrale Lehrgebäude für Fortbildung sein. Hier stehen 19 Unterrichts- und Seminarräume, ein EDV Schulungsraum, 20 Gruppenräume, Praxis und Übungsräume und eine Bibliothek für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung.

 

 

Freitag, 1. Dezember 2017