Fit & Gesund im März 2018

Nur Layout
Klinikum Region Hannover und HAZ und NP veranstalten Informationswochen



Zwei Wochen lang dreht sich in zwei Tageszeitungen in der Region Hannover vieles um das Thema „Fit und gesund“. Einen besseren Partner bei den Gesundheitswochen der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) und der Neuen Presse (NP) in der Region Hannover als das Klinikum Region Hannover (KRH) wird man schwerlich finden. Und so veranstalten die Zeitungen und das KRH gemeinsam wieder eine Reihe von Veranstaltungen und Informationstagen. Das KRH hat sich dabei auf die Fahnen geschrieben, die Menschen in der Region zu unterstützen, gesund zu bleiben und die richtigen Ansprechpartner im Krankheits- oder Verletzungsfall zu finden. Außerdem ist die Welt der Krankenhäuser in einem stetigen Veränderungsprozess. Diesen transparent zu machen, zu erläutern und mit Patientinnen und Patienten in den Austausch zu gehen, ist auch eine Aufgabe eines regionalen Gesundheitsunternehmens. Mit mehreren Öffentlichkeitstagen und Abendveranstaltungen bringen die KRH-Experten ihr Wissen für die Menschen ein. Zeitgemäß über Gesundheit und deren Rahmenbedingungen mit den Menschen in der Region Hannover ins Gespräch zu kommen, dass ist das Ziel der zweiwöchigen Aktion.

Samstag, 03. März 2018 – 11 bis 15 Uhr
Das Programm startet mit der Kick-Off Veranstaltung im KRH Klinikum Siloah. Hier können die Besucher das begehbare Riesenherz erleben, Bewegung und Atmung im Zusammenspiel erfahren oder auch mehr über die unterschiedlichen Untersuchungsmethoden des Herzens lernen. „Wie fit ist die Region?“ fragen HAZ und NP und verteilen sogenannte Fitnesstracker.

Mittwoch, 7. März 19.30 – 21 Uhr
Trennkost, Verzicht auf Kohlehydrate, Null-Diät, OP: Was hilft wirklich, um überschüssige Pfunde zu verlieren - und woher kommt es, dass wir zu viel Gewicht ansammeln? Interessierte können dazu am Mittwoch, im Pressehaus, August-Madsack-Straße 1 in Hannover-Bemerode mehr erfahren. „Zu viel des Guten - Risikofaktor Übergewicht“ lautet der Titel des Podiumsgespräches. Für Fragen und die Diskussion stehen der FFN-Moderator Fränky, der vor einer Magenoperation 178 Kilogramm wog, Prof. Dr. med. Julian Mall, Chefarzt Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Adipositaschirurgie, Klinikum Nordstadt, Prof. Dr. Jochen Wedemeyer, Chefarzt Klinik für Gastroenterologie KRH Klinikum Gehrden, Dr. Anette Redslob, Chefärztin der Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie KRH Psychiatrie Wunstorf und Dr. Axel Teichmann, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, KRH Klinikum Neustadt am Rübenberge, zur Verfügung. Moderiert wird die Veranstaltung von der HAZ-Journalistin Jutta Rinas.

Freitag, 9. März 2018, 19:30 Uhr
Zwischen Fitnessstudio, Langlauf und Fernsehmarathon zu Olympia – Die eine treibt zu viel Sport, der andere legt die Füße lediglich hoch. „Immer in Bewegung – das richtige Maß für die Gesundheit“ heißt deshalb ein Themenabend im Pressehaus, August-Madsack-Straße 1 in Hannover-Bemerode. Am Podiumsgespräch beteiligen sich der Leistungssportler Simon Wald, Prof. Dr. Bernd Schönhofer, Chefarzt der Klinik für Pneumologie am KRH Klinikum Siloah, Prof. Dr. Reinhard Fremerey, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am KRH Klinikum Lehrte, Dr. Bernhard Vieregge, Chefarzt der Klinik für Kardiologie, KRH Klinikum Neustadt am Rübenberge, Dr. Jörg Geletneky, Sportmediziner am KRH Klinikum Robert Koch Gehrden. Moderiert wird die Veranstaltung von der HAZ-Journalistin Jutta Rinas.

Samstag 10.März 2018, 11 bis 15 Uhr
Die Karrierewelt Krankenhaus mit ihren tollen und herausfordernden Seiten ist groß, vielfältig und spannend. Um Menschen auf diese Welt vorzubereiten und zu begleiten, hat das Klinikum Region Hannover die KRH Akademie gegründet und alle Bereiche der Aus-, Fort- und Weiterbildung an der Schützenallee zusammengefasst. 650 Auszubildende lernen hier und jährlich finden mehr als 400 Fort- und Weiterbildungsseminare statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die KRH Akademie in der Schützenallee in Hannover, am südlichen Maschseeufer, zu besuchen und zu erleben.

Die Angebote am 10. März:

Starte durch! – Karrierewelt Krankenhaus
Fort- und Weiterbildung

Karriere in der Pflege
Fachweiterbildung

Riecht gut und tut gut – Düfte in der Pflege
Gesundheits- und Krankenpflege

Crashkurs Pflege – So leicht geht der Berufseinstieg
Gesundheits- und Krankenpflege

Sei ein Lebensretter – Wiederbelebung für den Notfall
Gesundheits- und Krankenpflege
Fachweiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege

Mach dein Ding und beweg dich! Physiotherapie zum Ausprobieren
Physiotherapie

Du bist der Operateur! Mach den Schnitt! – Operieren im Selbstversuch!
Operationstechnische Assistenz

Geburt hautnah – Lebensechte Simulation
Hebammenausbildung

Montag, 12. März 2018, 19:30 Uhr
Menschen, die im Krankenhaus arbeiten, erleben es häufig, dass sich ihr Arbeitsalltag nicht nur um die Patientinnen und Patienten dreht, sondern Schreibkram und organisatorische Fragen in den Vordergrund zu rücken scheinen. „Warum hat mein Arzt immer weniger Zeit für mich? Wie die Bürokratie Kliniken lähmt“, so lautet das Thema einer Podiumsdiskussion am 12. März im Pressehaus, August-Madsack-Straße 1 in Hannover-Bemerode. Diskutieren werden: Ein Vertreter des niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Dr. Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied im gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA), Barbara Schulte, KRH Geschäftsführer Finanzen und Infrastruktur, Prof. Dr. Dr. med. Hans-Jürgen Welkoborsky, Chefarzt Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, KRH Klinikum Nordstadt und Erika Jaeger, KRH Pflegedirektorin Mitte. Moderiert wird die Veranstaltung von der HAZ-Journalistin Jutta Rinas.

Mittwoch, 14 März 2018, 13 – 19 Uhr
„Wie fit ist die Region Hannover?“ Dies ist die Frage, die sich bei der Fitnesstracker Aktion der HAZ und NP stellt. Am 14. März können alle Teilnehmer an der Schrittzähleraktion ihren Tracker in einem der KRH-Standorte abgeben. Dieses sind: KRH Psychiatrie Wunstorf, Klinikum Neustadt am Rübenberge, KRH Psychiatrie Langenhagen, KRH Klinikum Lehrte, KRH Klinikum Großburgwedel, KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen, KRH Klinikum Robert Koch Gehrden, KRH Klinikum Siloah, KRH Klinikum Nordstadt.

Die drei erfolgreichsten und aktivsten Bürgermeister-Teams erhalten 10 000 Euro für die Förderung eines Projektes. Unter allen Teilnehmern werden zudem wertvolle Preise verlost. Interessenten können sich bis zum 28. Februar unter www.schritte.neuepresse.de einem von 34 Teams anschließen - auch unabhängig vom Wohnort.

 Dienstag, 27. Februar 2018