Interimslösung im KRH Klinikum Siloah

Nur Layout
Tomislav Gmajnic beginnt im Juli als Kaufmännischer Direktor

Sorgt in den kommenden Monaten für Kontinuität in der Direktion des KRH Klinikums Siloah: Tomislav Gmajnic. Barbara Schulte, KRH Geschäftsführerin Finanzen und Infrastruktur, freut sich auf die Zusammenarbeit.



In der Führung des KRH Klinikums Siloah wird es einen fließenden Übergang geben. Tomislav Gmajnic übernimmt bereits ab dem 1. Juli die Funktion des Kaufmännischen Direktors. Ab August wird er dann interimistisch bis zum Jahresende auch die Nachfolge von Franziska Mecke-Bilz als Geschäftsführender Direktor antreten. „Mit der Verpflichtung von Herrn Gmajnic ist uns ein echter Glückgriff gelungen, der in einer Übergangsphase ein hohes Maß an Kontinuität sichert“, hebt KRH Geschäftsführerin Finanzen und Infrastruktur Barbara Schulte hervor. „Durch das kurzfristige Einspringen von Herrn Gmajnic haben wir die Möglichkeit, mit großer Sorgfalt die langfristige Führungsstruktur am KRH Klinikum Siloah nach dem Weggang von Frau Mecke-Bilz und Herrn Professor Moesta neu zu justieren und hier zu guten Lösungen zu kommen.“

Tomislav Gmajnic ist 47 Jahre alt und Betriebswirt. Er verfügt über umfangreiche Führungserfahrung in kommunalen Krankenhauskonzernen, unter anderem bei Vivantes in Berlin und bei der Gesundheit Nord in Bremen. „Ich freue mich sehr auf das Klinikum Region Hannover“, erklärt der Experte für Gesundheitsökonomie. „Es ist ein spannender und dynamischer Konzern, an dem mich vor allem die Möglichkeiten der standortübergreifenden Verzahnung reizen.“ Das passt genau zu der von der KRH Geschäftsführung verfolgten Strategie für das KRH Klinikum Mitte aus dem KRH Klinikum Nordstadt und dem KRH Klinikum Siloah. Die Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten für die langfristige Nachfolge von Franziska Mecke-Bilz und Prof. Dr. Thomas Moesta läuft und wird bis Ende 2018 erfolgreich abgeschlossen sein.

 

 

Dienstag, 3. Juli 2018