Alles Gute für Sie, Prof. Moesta!

Nur Layout
Großer Abschiedsempfang für scheidenden Ärztlichen Direktor und Chefarzt

Prof. Thomas Moesta (3.v.l.) feierlich verabschiedet: Die KRH-Geschäftsführer Michael Born, Barbara Schulte und Dr. Matthias Bracht (v.l.) bedanken sich im Namen aller KRH-Beschäftigten.



Chirurg aus Leidenschaft, hoch engagierter Manager mit ethischen Grundsätzen, Teamarbeiter: Prof. Thomas Moesta bekam jetzt beim Abschiedsempfang im übervollen Siloah-Konferenzzentrum viel Lob und Anerkennung. Zwölf Jahre hat er im KRH gearbeitet, zunächst als Oberarzt, dann Chefarzt, Ärztlicher Direktor und in einer stürmischen Zeit im Sommer 2014 zudem sieben Monate als Medizin-Geschäftsführer.  

Dr. Matthias Bracht, Geschäftsführer (Medizin) hob bei seiner Begrüßung Moestas Leidenschaft als Chirurg und seine Leidenschaft für das Klinikum Siloah hervor, von denen das KRH massiv profitiert habe. „Aus meiner Sicht konnten wir trotz einer schwierigen Ausgangssituation vertrauensvoll und konstruktiv zusammenarbeiten, weil wir uns in unseren Rollen und Sichtweisen gegenseitig respektiert haben. Unser Selbstverständnis Aus Verantwortung gemeinsam für gute Medizin beschreibt das als gemeinsame Lernprozesse.“

Geschäftsführerin Barbara Schulte (Finanzen und Infrastruktur) erinnerte an die bewegte Zeit im Sommer 2014, „als durch Entscheidungen des Aufsichtsrates die KRH-Geschäftsführung plötzlich nur noch aus einer Person bestand. In dieser personellen Ausnahmesituation in der obersten Führungsebene unseres Unternehmens ist Thomas Moesta praktisch über Nacht zum Interims-Geschäftsführer berufen worden und hat mich in stürmischen Zeiten hervorragend unterstützt.“ 

Aufgrund seiner außerordentlichen Leistungen habe er sich in besonderem Maße um das Klinikum Region Hannover verdient gemacht, betonte Schulte: „Dafür mein herzlicher Dank und meine Anerkennung im Namen der Geschäftsführung und des gesamten Unternehmens.“

Die KRH-Weggefährten und Chefärzte Dr. Martin Memming (Gehrden), Prof. Andreas Franke und Prof. Ahmed Madisch (Siloah) sowie Oberarzt Dr. Stefan Kübler und die QM-Beauftragte Carsta Seidel (Siloah) waren weitere Redner bei der Verabschiedung von Thomas Moesta, die ihn mit persönlichen Erinnerungen und Foto-Rückblicken würdigten.

Kultureller Höhepunkt der Abschiedsfeier waren klassische Gesangsdarbietungen von Maxine Moesta, eine von drei Töchtern Moestas, die von der Pianistin Julia Barreiro begleitet wurde.

Viel Zeit bis zum Wechsel als Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Halle (Saale) bleibt Thomas Moesta nicht. Schon Mitte September tritt er sein neues Amt an.

 

 

Mittwoch, 12. September 2018