KRH Klinikum Laatzen heißt die Neuen herzlich willkommen

Nur Layout
Prof. Hein und Prof. Ortlepp offiziell begrüßt

Offiziell im KRH willkommen geheißen: Prof. Dr. Katharina Hein (3. v. r.), Chefärztin der Klinik für Neurologie und Prof. Dr. Jan Rudolf Ortlepp (3. v. l.), Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, beide am KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen. Begrüßt wurden sie von (v. l.) Annelie Kadler, Pflegedirektorin im KRH Klinikum Ost, Dr. Matthias Bracht, KRH Geschäftsführer Medizin, Michael Born, KRH Geschäftsführer Personal, Dr. Antje Hoffmann, Ärztliche Direktorin im KRH Klinikum Ost und Ronald Gudath, Kaufmännischer und Geschäftsführender Direktor im KRH Klinikum Ost.



„Wir stellen uns laufend auf die sich wandelnden Patientenbedürfnisse ein. Um diesem Anspruch auch weiter gerecht zu werden, sind Sie beide genau die Richtigen für unser KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen.“ Mit diesen Worten begrüßte Ronald Gudath, Geschäftsführender Direktor des KRH Klinikums Ost, die Gäste und die beiden Chefärzte, die jetzt offiziell in ihre neue Funktion eingeführt wurden. Prof. Dr. Jan Rudolf Ortlepp und Prof. Dr. Katharina Hein sind zwar schon beide seit wenigen Monaten im KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen aktiv, doch die Termindichte erlaubte erst jetzt eine kleine Festveranstaltung. „Mit Ihnen beiden zusammenzuarbeiten und die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten in Laatzen organisieren zu können, ist immer wieder herausfordernd, macht aber wirklich Spaß“, resümierte Gudath die erste gemeinsame Zeit.

Prof. Dr. Jan Rudolf Ortlepp ist der neue Chefarzt der Klinik für Innere Medizin. Neben der Klinikleitung hat er sich sofort der Leitung der Zentralen Notaufnahme (ZNA) gewidmet, die bald schon deutlich erweitert werden wird. In seiner Vorstellung ging der Internist vor allem auf sein Selbstverständnis von moderner und guter Medizin ein, das stark von seiner Ausbildungszeit in den USA geprägt sei. Dabei formulierte er Ansprüche an sich selbst und an sein Team in seiner typischen Art – knapp und auf den Punkt: „Sei schnell! Arbeite genau! Sei einfühlsam und begegne dem Patienten mit Wertschätzung! Weniger ist mehr. Empfiehl eine gesunde Lebensweise und halte dich an die Leitlinien.“

Prof. Dr. Katharina Hein betrachtete in ihrer Vorstellung vor allem die aktuelle Entwicklung in der Neurologie. Ganz wesentlicher Bestandteil ist dabei die Versorgung von Patienten mit Schlaganfall auf spezialisierten Stationen von interprofessionellen Teams. „Hier habe ich eine sehr gut aufgestellte Klinik übernehmen dürfen, die sehr eng verzahnt ist in der KRH Versorgungskette bis hin zur neuroradiologischen Interventions- oder den neurochirurgischen Eingriffsmöglichkeiten am KRH Klinikum Nordstadt.“ Ihr Ziel sei es, die Versorgung der Patienten in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Fachärzten und Rehabilitationsklinken weiter zu verbessern. Außerdem ging die Neurologin auf die modernen medikamentösen Therapieverfahren ein, die ihr Fach in den vergangenen Jahren von einer eher diagnostischen Disziplin hin zu einer behandelnden Disziplin verändert hätten. Gerade im Bereich der Behandlung von Demenz, Parkinson oder auch der Multiplen Sklerose gäbe es vielversprechende Therapieansätze.

„Wir sind froh, dass Sie beide sich für uns entschieden haben“, betonte KRH Medizingeschäftsführer Dr. Matthias Bracht in seiner Begrüßungsrede. „So unterschiedlich Sie als Typen sind, so sehr sind Sie sowohl eine fachliche Bereicherung als auch eine Erweiterung unseres Spektrums an spannenden, herausfordernden und innovativen Führungspersönlichkeiten. Das gilt natürlich für das KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen, aber auch für das gesamte Klinikum Region Hannover.“

 

 

Donnerstag, 27. September 2018