KRH-Chefarzt führt Fachgesellschaft

Nur Layout
Prof. Andreas Schwartz zum Vorsitzenden der ADNANI gewählt

Prof. Dr. Andreas Schwartz, Chefarzt der Klinik für Neurologie am KRH Klinikum Nordstadt.
KRH-Chefarzt Prof. Dr. Andreas Schwartz ist neuer 1. Vorsitzender der Gesellschaft Deutschsprachiger Neuroanaesthesisten und Neurointensivmediziner (ADNANI). Der Chefarzt der Klinik für Neurologie am KRH Klinikum Nordstadt wurde jetzt auf der Generalversammlung der Fachgesellschaft in Düsseldorf gewählt und ist Nachfolger von Prof. Dr. Udo Illievich, Leiter des Departments für Neuroanästhesie und Intensivmedizin der Kepler Universität Linz.

Die Tätigkeit der ADNANI, gegründet 1987, erstreckt sich auf den deutschsprachigen Raum Europas, insbesondere Deutschland und Österreich, aber auch die Schweiz und Liechtenstein. Die wechselweise in Deutschland und Österreich tagende Fachgruppe verfolgt den interdisziplinären Austausch aller im Arbeitsbereich Neuroanaesthesie/ Neurointensivmedizin tätigen Mediziner, Techniker und Bioingenieure. Ein besonderes Augenmerk der Experten liegt darauf, im intensivmedizinischen Bereich das Neuromonitoring bei Schädel-Hirn-Traumen und anderen Hirn-Verletzungen sowie seine Bedeutung in der Praxis weiter voranzutreiben. Dabei werden Richtlinien und relevante Parameter gemeinsam erarbeitet und stetig aktualisiert.

Die ADNANI unterhält u.a. eine enge strukturierte Beziehung mit der Deutschen Gesellschaft für Neuro-Intensiv und -Notfallmedizin (DGNI) und ist dort auf jeder Jahrestagung der DGNI seit 2010 mit mindestens zwei Sitzungen vertreten. Beispielsweise war die ADNANI an der Erarbeitung der AWMF-Leitlinie „Intrakranieller Druck“ als Repräsentant der Neuroanästhesiologie richtungweisend beteiligt.

Montag, 03. Juni 2019