Initiative Qualitätsmedizin (IQM) veröffentlicht KRH Daten

Nur Layout
Klinikum Region Hannover zu dritten Mal dabei


Die genaue Dokumentation der Patientenbehandlung wird für die Qualitätsbewertung in Peer Reviews genutzt. Über die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) werden die KRH Daten transparent und vergleichbar, um daraus auch Verbesserungspotentiale zu ermitteln.






Traditionell veröffentlicht die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) die aktuellen Qualitätsdaten ihrer Mitgliedshäuser im Mai jeden Jahres. Das Klinikum Region Hannover (KRH) veröffentlicht bereits zum dritten Mal die IQM Datenauswertung seiner somatischen Standorte. IQM ist eine trägerübergreifende Initiative, derzeit sind über 480 Krankenhäuser aus Deutschland und der Schweiz Mitglied bei IQM. Jährlich versorgen sie etwa 7,7 Mio. Patienten stationär, damit liegt der Anteil an der stationären Versorgung in Deutschland bei ca. 40 % und in der Schweiz bei gut 22 %. Die Ergebnisse können zwischen den IQM-Häusern verglichen werden.

Mit dieser Form der Qualitätsmessung und -transparenz verfolgt das KRH das Ziel einer systematischen Qualitätsverbesserung. Mit dem IQM-Beitritt und den daraus resultierenden Konsequenzen, war für die Beschäftigten des KRH viel Aufwand verbunden. An den aktuellen Zahlen lässt sich ablesen, dass das Unternehmen die ersten Früchte dieses Engagements ernten kann. Zum ersten Mal liegt das prozentuale Gesamtergebnis des KRH über dem Durchschnitt aller IQM Mitgliedshäuser.

 

Hier finden Sie die Daten der teilnehmenden KRH Standorte: 

 

 

Mittwoch, 15. Mai 2019