Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Nur Layout

​Laut Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) ist jede Gesundheitseinrichtung mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten verpflichtet, eine oder mehrere sachkundige und zuverlässige Personen mit medizinischer, naturwissenschaftlicher, pflegerischer, pharmazeutischer oder technischer Ausbildung als Beauftragte für Medizinproduktesicherheit zu bestimmen.


orga.jpg


Die Beauftragten für Medizinproduktesicherheit des KRH nehmen als zentrale Stelle in unserem Unternehmen folgende Aufgaben wahr:

  • Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen
  • Koordination unserer internen Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber
  • Koordination der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Verantwortlichen nach §5 des Medizinproduktegesetzes 

Das Klinikum Region Hannover hat diese Anforderung unternehmensweit umgesetzt. Die verantwortlichen Ansprechpartner finden Sie unterhalb der rechts aufgeführten Kontaktdaten.

 

 Kontakt

 
KRH Klinikum Region Hannover
Einkauf und Logistik
Stadionbrücke 6
30459 Hannover
Telefon:
(0511) 906 7788
Fax:
(0511) 906 7782